Stargate: Special Forces

Ein weiterer Drehtag bei "Stargate: Special Forces" mit neuen Informationen zur Handlung.
 Medien, Serien- & Kinonews  

Am letzten Sonntag hatte sich eine Wiesenauer Gruppe in einer Lagerhalle getroffen. Rund 7 Stargatefans waren an diesen Tag hochkonzentriert, denn es ging um das Stargate Fanprojekt „Stargate: Special Forces„, ein Fanprojekt von rund zehn Mitgliedern – davon sind drei Techniker und sieben Schauspieler.  Auf einer Green Screen müssen Sandra Schlicker und Matthias Voß bei einer Weltraumpatrouille  gegen einen Goa’uld kämpfen und sich dabei behaupten.

Ungefähr zweimal im Monat treffen sich die Mitglieder der Wiesenauer Gruppe, um Szenen für den Fanfilm „Stargate: Special Forces“ zu drehen.  Neben den Projekt müssen auch viele beruflich arbeiten. Die Arbeit haben sie auch nötig um ihr teures Hobby zu bezahlen.  Denn bis jetzt wurden für Technik und einzelne Kostümteile mehr als 23.000 Euro ausgeben und dabei müssen sie Anreise, Übernachtung und Kostüme alleine bezahlen.

Und solch ein Projekt kostet auch sehr viel Arbeit und benötigt auch viel Personen beim Projekt. Sie suchen deshalb noch Techniker und sowie Schauspieler.

Stargatefanfilme.de war am Sonntag auch am Set gewesen und hatte dieses Video gemacht:

Vor kurzen wurde auch der Inhalt bekannt gegeben.

Im ersten Film der Fantriologie wird der Goa’uld “Month“ in den Vordergrund gestellt, der wie Anubis in der Serie Stargate SG-1, durch Grausamkeit bekannt ist und gefürchtet wird. Auch er wurde verbannt.

Month ist der ägyptische Gott des Krieges und wird schon in diesem Film zu einer Bedrohung, dass sich in den Fortsetzungen nicht ändern wird.

Die Handlung

Nachdem sich die Special Forces-Teammitglieder untereinander bei einer ersten Teambesprechung kennengelernt haben, begeben sie sich auf eine Offworld Mission.

Ein Goa’uld-Spion, der sich in einem Mitarbeiter des Stargate-Centers eingenistet hat, flieht durch das Tor auf einen Goa’uldplaneten, der bisher unerfortscht war. Da kein anderes Team verfügbar ist, macht sich das Special Forces auf dem Weg, um den Spion um jeden Preis aufzuhalten, denn er verfügt über wichtige Informationen, die die Erde in große Gefahr bringen könnte. Es kommt zum Kampf um Leben und Tod.

Quelle: WOZ, Stargate-SF.de

You Might Also Like