Das Buchprojekt „Licht ins Dunkel bringen“ braucht deine Unterstützung!

Die Abiturientin und junge Autorin Sylvia Hamacher sucht nach Sponsoren für ihr zweites Buchprojekt zum Thema Mobbing. Ich unterstütze das Projekt schon und du?
 Medien, Serien- & Kinonews  

Die Abiturientin und junge Autorin Sylvia Hamacher sucht nach Sponsoren für ihr zweites Buchprojekt zum Thema Mobbing. Ich unterstütze das Projekt schon und du?

Mit dem zweiten Buch möchte Sylvia Hamacher, die Erfahrung mit dem Thema Mobbing beschreiben. Und genau für das Projekt braucht Sie noch 6.860 Euro. Bisher kamen insgesamt 640 Euro zusammen. Noch hat Sie 41 Tage Zeit um die restliche 6.840 Euro zu besorgen. Und du kannst als Unterstützter zeigen, dass DU möchtest, dass über die Thematik öffentlich und offen berichtet, ein Umdenken in der Gesellschaft erreicht und eine politische Diskussion begonnen wird.

Sylvia Hamacher hat schon mit 16 Jahren an ihrem ersten Buch „Tatort Schule“ gearbeitet. Von Mobbing war schon die Jungautorin betroffen. Sie sieht sich selbst als Repräsentant für die enorm große Dunkelziffer an Mobbingbetroffenen, die sich selbst nicht in die Öffentlichkeit wagen, jedoch Sie in Ihrem Engagement täglich bestärkt und unterstützt. Und das finde ich als super was sie macht und das gibt mir noch mehr Kraft für meine Engagement in der Politik.

Ihr fragt euch, wie ihr das Projekt unterstützen könnt? Nicht nur finanziell könnt ihr helfen, das wichtigste im Moment ist es auch, das viele Leute das Projekt kennen lernen. Redet mit euren Freunden und Bekannten über das Projekt,  verlinkt das Projekt in den sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter, sprecht mit eurer Lieblingspartei aus deiner Umgebung, vielleicht werden Sie auch darüber berichten und das Projekt unterstützen, sprecht mit euren Lehrer, bestimmt hat eure Schule eine Schülerzeitung, die könnten darüber berichten, sprecht mit den Firmen in eurer Umgebung, besonders Unternehmen unterstützte solche Projekte wie das von Sylvia Hamacher. Also ihr sieht, da kann man viel machen, um das Projekt zu unterstützen, aber das wichtigste ist, was zu machen!

Wer mit Sylvia Hamacher in Kontakt treten will, kann Sie unter die Email tatortschule@sylvia-hamacher.de erreichen. Mehr zum zweiten Buchprojekt von Sylvia Hamacher unter: http://www.startnext.de/tatort-schule. Auch hat Sylvia Hamacher eine eigene Website unter: http://www.sylvia-hamacher.de.

Jeder darf diesen Artikel ausnahmeweise auf andere Webseiten veröffentlichen, aber ich würde mich mit einer Erwähnung meiner Website sehr freuen.

Quellen: StartNext.de/tatort-schule, Sylvia-Hamacher.de